Vermeidung steuerlicher Belastungen


Durch jede Übertragung von Vermögen wird dem Grunde nach Erbschaft- bzw. Schenkungsteuer ausgelöst, zudem können bei der Übertragung von Betriebsvermögen Ertragsteuern anfallen. Sollen unnötige steuerliche Belastungen durch ungeplante Vermögensübertragungen vermieden werden, ist der Vermögensübergang zu Lebzeiten und/oder auf den Tod zu planen.

Die nachstehenden Fragen geben das wider, was bei vorhandenem Vermögen fast immer zu erörtern ist:

  • „Ist ein Familienheim im Nachlass“
  • „Können alle Freibeträge in jedem Erbfall ausgenutzt werden“
  • „Wie oft können Freibeträge ausgenutzt werden“
  • „Wie kann vorhandenes Vermögen bewertet werden“

Vorstehendes ist nicht als abschließender Themenkatalog zu verstehen. Das gilt insbesondere dann, wenn im Vermögen Betriebsvermögen vorhanden ist. Dieses Thema ist aber zu vielschichtig, als dass es durch einen Fragenkatalog eingegrenzt werden kann.


Kontaktieren Sie uns!

Für die richtige Vorsorge ist es nie zu früh, aber oft zu spät.

LÜTH und LÜTH. Rechtsanwälte für Erbrecht in Bietigheim-Bissingen